09.08.2019
Freie Wähler stellen Bürgermeisterkandidatin vor

Alexandra Riedl stellt sich 2020 als Bürgermeisterin für die Stadt Roding zur Wahl

Am 8.8.2019 verkünden die Freien Wähler offiziell, was die Gerüchteküche in Roding schon lange munkelte: Alexandra Riedl wird sich 2020 zur Wahl als Bürgermeisterin für die Stadt Roding stellen.

Dr. Reinhold Schoierer (Fraktionsführer) und Alfred Wittmann (3. Bürgermeister) stellten die Kandidatin vor und erläuterten, dass sie von Anfang an die Wunschkandidatin gewesen sei.

"Alexandra Riedl bringt die besten Voraussetzungen mit, die man für so ein Amt braucht: Sie hat juristische Kenntnisse, ist als Diplom Finanzwirtin tätig und ist mit Roding bestens verwurzelt", so Dr. Reinhold Schoierer. Sie sei auch im Stadtrat ein sehr aktives Mitglied, was man schon alleine an den zahlreichen Wortmeldungen erkennen kann, so Schoierer.
Dass die Freien Wähler gerade jetzt ihre Kandidatin präsentieren liege daran, dass es keine Diskussionen um den Kandidaten gab, die Entscheidung stand schon seit Monaten fest und warum solle man dann ein Geheimnis daraus machen, so Schoierer.

 "Wir freuen uns sehr, dass wir eine junge Frau als Kandidatin ins Rennen schicken können. Die erste Frau überhaupt, die sich in Roding um das Bürgermeisteramt bewirbt, und auch die jüngste. Wir stehen voll hinter ihr und unterstützen sie, wo wir können", so Wittmann.

Viele wichtige Themen stehen auf der Agenda in den nächsten Jahren:
natürlich vorne weg das Rodinger Freibad: "Wir haben von Anfang an die Bürgerbeteiligung durch ein Ratsbegehren gefordert. Ebenso den Erhalt des 50-Meter-Beckens, diese Punkte wurden nun erreicht", so Riedl.
Die finanzielle Lage der Stadt sei angespannt, aber trotzdem kann gestaltet werden. Kreativität sei gefragt um die Stadt für die Rodinger Bürger attraktiver zu gestalten, so Riedl. Sie möchte immer ein offenes Ohr für die Bürger haben, denn nur zusammen könne man die Stadt voranbringen. Gerade auch der Blickwinkel einer Frau, die emotionaler Denken und öfter etwas hinterfragen, hilft bei solchen Entscheidungen.

Die weiteren Themen der Zukunft reichen von Wohnungs- und Straßenbau, über eine attraktive Innenstadt bis hin zum Personennahverkehr. Die Rodinger Bürger müssen im Fokus stehen, so Riedl.
"Die Arbeit im Stadtrat macht mir viel Spaß, man kann mitgestalten und sich für seine Heimat einsetzen. Ich verteidige mit Herzblut meine Stadt Roding, wenn es nötig ist" bekräftigt Riedl.


Zur Person:
Alexandra Riedl, geb. Pongratz, ist 31 Jahre alt, in Roding aufgewachsen und wohnhaft, Diplom Finanzwirtin und Busfahrerin im Familienbetrieb "Busunternehmen Kellermeier". Sie war Rodinger Volksfestkönigin und Ballkönigin der Burschen, Schirmherrin der Bierlfreunde Wetterfeld, beim TB 03 Roding ist sie selbst sehr aktiv und auch beim Hauptverein ist sie in der Vorstandschaft vertreten. Seit 2018 führt Alexandra Riedl den Ortsverband der Freien Wähler Roding als Vorsitzende an und seit über drei Jahren ist sie Mitglied im Rodinger Stadtrat.

Im Oktober/November wird dann die Kandidatin in einer Nominierungsversammlung als Bürgermeisterkandidatin nominiert, genauso wie die Kandidaten der Freien Wähler Listen.

Die Freien Wähler Roding freuen sich auf die spannenden nächsten Monate und hoffen auf Ihre Stimme bei den Kommunalwahlen 2020.